Home     Über das Projekt     Über den Orden 
Constanze Angerer
Laufbahn als Juristin
Angerer trat nach dem Studium der Rechtswissenschaften 1972 als Gerichtsassessorin beim Bayerischen Staatsministerium der Justiz in den Justizdienst und war dort in verschiedenen Funktionen tätig, zuerst für fünf Jahre als Leiterin des Familienrechtsreferats, danach als Gnadenreferentin. Später war sie Richterin in verschiedenen Instanzen, darunter am Landgericht München I, an den Oberlandesgerichten München und Bamberg sowie am Bayerischen Obersten Landesgericht, wie auch Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft München II.

Von 1. April 1998 war sie Vorsitzende Richterin am Oberlandesgericht Bamberg. Zum 1. November 2001 wechselte sie als Präsidentin an das Landgericht München I. Durch die Zuweisung von Sonderzuständigkeiten förderte sie die fachliche Spezialisierung der Richter. Mit dem Projekt der Streitbeilegung durch eine gerichtliche Mediation nimmt das Landgericht eine Vorreiterrolle in Sachen gütlicher Streitbeilegung ein. Daneben war sie berufsrichterliches Mitglied des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs. Mit Ablauf des Monats Juli 2008 ging sie in den Ruhestand.

Ehrenämter
Sie war tätig im Vorstand des Landesverbandes Bayern des Deutschen Kinderschutzbundes. Gemeinsam mit ihrem Gatten Hans Angerer stand sie von Juli 1985 bis 30. April 1998 der Stiftung Maximilianeum vor. Sie war Mitglied des Vorstands der Münchener Juristischen Gesellschaft. 2011 wurde sie zur Stellvertretenden Vorsitzenden des neu gegründeten Fördervereins für das NS-Dokumentationszentrum München gewählt. Seit 2012 gehört sie dem Deutschen Ethikrat an.

Ehrungen
1999: Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland

Weiterführende Literatur und Quellen
Beck'sches Juristenlexikon
Bayerisches Staatsministerium der Justiz: Pressemitteilung Nr. 146/08
Landgericht München I: Pressemitteilung vom 28. Juli 2008
Lebenslauf auf der Website des Deutschen Ethikrates
Constanze Angerer
Präsidentin am Landgericht München a. D.

Verdienstorden: 29. Juli 2010
Matrikel-Nr.:
Vorgeschlagen durch:

* 4. Dezember 1943

Verheiratet:
Hans Angerer (1941–2012)

GND: 1060139510